Details

Adaptives Lernen im Sachunterricht der Grundschule


Adaptives Lernen im Sachunterricht der Grundschule

Entwicklung des Unterrichts ausgehend von einer Learning Progression
1. Auflage

von: Katharina Müller-Hahl

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 03.06.2019
ISBN/EAN: 9783668951402
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 21

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,0, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn wird auf die Aspekte von Heterogenität in Schulen eingegangen, etwas ausführlicher wie sich diese anhand von Präkonzepten wiederspiegelt, dann noch kurz wie Conceptual Change Anwendung findet und ergänzend welche individuellen Fördermaßnahmen im Sinne der Learning Progression vollzogen werden können.
Angelehnt an den Bayerischen Lehrplan Plus im Rahmen der Gegenstandsbereiche Demokratie und Gesellschaft sowie Raum und Mobilität und an die fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsziele, wie Interkulturelle Bildung und Globales Lernen sowie am Perspektivrahmen Sachunterricht mit der sozialwissenschaftlichen Perspektiv, werden verschiedene erhobene Präkonzepte gezeigt, deren Einordnung in eine Learning Progression und eine daraus resultierende Unterrichtsstunde.

Der Begriff Heterogenität hat seinen Ursprung im griechischen Adjektiv heterogenés, das sich aus den Wörtern heteros (=verschieden) und gennáo (=schaffen, erzeugen) zusammensetzt. Im pädagogischen Zusammenhang meint Heterogenität die Verschiedenartigkeit der Schülerinnen und Schüler (SuS) hinsichtlich eines oder mehrerer Merkmale. Heterogene Lerngruppen bezeichnen folglich nichts anderes als eine Gruppe von Schülern mit unterschiedlichen Eigenschaften.
Gerade in Klasse 3/4 haben die SuS die Chance, sich selbst direkt mit der Unterschiedlichkeit auf unserer Welt auseinanderzusetzen.

Umso wichtiger ist dieses Thema für unsere SuS, dass sie sich dessen bewusst sind, aber auch lernen, welche Vorteile dies mit sich bringen kann. In unserer heutigen Zeit, in der mehr denn je globale Vernetzung und eine Vermischung von Kulturen stattfindet, ist das Wissen über Heterogenität und der Umgang damit von großer Bedeutung. Aber nicht nur für die Menschen allgemein, nicht nur für die SuS, sondern auch gerade die Lehrkräfte müssen sich damit auseinandersetzen. Erste Gedanken und damit verbundene Umsetzungen folgen nun in dieser Arbeit.
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,0, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn wird auf die Aspekte von Heterogenität in Schulen eingegangen, etwas ausführlicher wie sich diese anhand von Präkonzepten wiederspiegelt, dann noch kurz wie Conceptual Change ...
1. Einleitung
2. Wichtigste Aspekte zum Thema Heterogenität
2.1. Präkonzepte als eine Facette
2.2. Conceptual Change
2.3. Individueller Lernweg im Sinne der Learning Progression
3. Sachanalyse zum Thema Welt
4. Learning Progression
5. Auswertung der Interviews
6. Unterrichtsplanung
6.1. Formulierung von Kompetenzzielen
6.2. Skizzierung einer Unterrichtssequenz zum Thema Welt
6.3. Ausgearbeitete Unterrichtsstunde
7. Fazit

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: